top of page

Platz 1 weiter in greifbarer Nähe

Frauen

16. März 2024

Dana Pribbernow

Jürgen Edelmann

ESG Vollnkirchen/Dornholzhausen II - HSG Großen-Buseck/Beuern 22:26 (8:16)

An diesem Samstag waren die Frauen der HSG Großen-Buseck/Beuern zu Gast in Vollnkirchen. Nach erfolgreichem Hinspiel, war die Devise für dieses Spiel klar: Die nächsten zwei Punkte sollten geholt werden.

Nach klarer Ansage durch Dominik Lhotak ging die Mannschaft fokussiert ins Warm-up und zeigten, was den Damen der ESG bevorstand und starteten auch genauso in das Spiel. Schnell fiel das erste Tor und die Mädels aus dem Buseckertal setzten sich nach und nach ab. Sie spielten eine starke Abwehr, halfen sich gegenseitig aus und unterstützten damit erfolgreich Ayleen Bepperling im Tor, welche erneut eine grandiose Leistung in diesem Spiel zeigte. Auch der Angriff zeigte sich stark, wurden auch Fehler der letzten Spiele beseitigt, der Ball durchgespielt und viel Bewegung ohne Ball gezeigt. Immer wieder taten sich Lücken in der gegnerischen Abwehr auf, welche voll ausgenutzt wurden und die Torchancen auch gut verwertet wurden. Somit ging man mit 8:16 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann dann jedoch holprig. Zu viele Fehler in der Abwehr ermöglichten den Vollnkirchenerinnen näher ranzukommen und auch im Angriff wurde einfach zu schnell der Abschluss gesucht ohne eine tatsächliche Torchance. Nach einer Auszeit und klarer Ansage durch das Trainerteam berappelten sich die Spielerinnen wieder und zeigten, weshalb sie verdient so weit oben in der Tabelle stehen. Die Damen der HSG Großen-Buseck/Beuern kämpften bis zum Schluss weiter und beendeten erfolgreich das Spiel mit 22:26.


In der kommenden Woche geht es weiter gegen den TV Homberg in der Willy-Czech-Halle und die Frauen der HSG freuen sich über Unterstützung!


Es spielten:

Bepperling (Tor), Schwab (2), Heitmann (7), Nicolai, Sterlepper (3), Kopietz (4), Schneider,

Rothe, Mackellar, Hoffmann (7/2), Manfellotto-Aiello, Topp (3)

bottom of page