Finale 29. Spanferkelturnier

wbl Jgd E - 16.12.2018

Technische Fehler gab es so gut wie keine. Angriffsaufbau und Tempogegenstöße wurden mit sicheren Pässen und sicherer Ballannahme hervorragend ausgeführt. Auch die Torwürfe landeten fast immer im Netz. Schön anzusehen war auch, dass alle Mädchen für die Mannschaft spielten und der Ball vor dem Tor den besser positionierten zugepasst wurde. Man merkte deutlich, dass hier eine Mannschaft zusammengewachsen ist. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich alle zehn aufgestellten Spielerinnen in die Torschützenliste einreihen konnten. (Da der Gegner nur zu neunt antreten konnte, wurden auch bei der HSG nur neun Werferinnen in die Multiplikationsregel einbezogen.) Auch der Kampfgeist stimmte. Es wurde nach jedem Ball gefightet, die Spielerinnen waren ständig in Bewegung, so dass sich der Gegner kaum freie Räume erarbeiten konnte. Schön ist auch, dass in der zweiten Halbzeit (6 gegen 6) sogar mehr Tore geworfen wurden  als beim 2mal 3 gegen 3 in der ersten Hälfte.

Für die HSG spielten: Annie Rittershaus, Susanna Rac, Luna Dürrbeck, Fabienne Schäfer, Jana Hofmann, Johanna Becker, Lucy Mühl, Paula Vogelhöfer, Lina Dietrich, Lotta Janoth

Das nächste Spiel findet am 26.01. bei der KSG Bieber statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen