Spielberichte Männer I

Männer BOL - 07.03.2020

HSG Großen-Buseck/Beuern - HSG Linden II  23:25  (9:11)

Ein im Angriff zu statisches Spiel verhindert den vorzeitigen Klassenerhalt
Die HSG Gr.-Buseck/Beuern konnte die taktischen Vorgaben, die offensive Deckung der Gäste durch zwei Kreisläufer ständig zu beschäftigen, nicht umsetzen. Stattdessen agierte man zu statisch während des gesamten Spiels.
Selbst als die HSG Linden II zu Beginn des Spiels einige technische Fehler machte, konnte dies nur zum Teil genutzt werden, da der Gastgeber zu wenig Laufbereitschaft zeigte und zu spät die im Training erarbeiteten Inhalte umsetze. Nur beim 3:2 nach 10 Spielminuten konnten sich unsere Jungs eine Führung herauswerfen. Danach übernahm Linden das Zepter und überzeugte durch Phasen- und Tempowechsel im Angriff. Zudem waren die Gäste in der Abwehr aggressiver. So ging man über die Stationen 4:7 (20.) und 6:10 (25.) mit 9:11 in die Halbzeit.

Zwar waren die Angriffsaktionen im zweiten Abschnitt effektiver und zielstrebiger, doch mehr als das 17:18 (49.) sprang an diesem Tag nicht heraus, da auch die Gäste ballsicherer im Angriff agierten als in der ersten Hälfte. Leider wurden in dieser Phase auch freie Bälle nicht im Tor untergebracht werden, sodass die Gäste letztlich verdient mit einem 25:23-Sieg das Spielfeld verließen.

Es spielten:
Robin Mayer und Felix Doth (im Tor)
Pascal Schüler, Merlin Schwarz, Lukas Stein (6), Florian Hirschmann, Timon Fischer, Lukas Foos (4), Marius Edelmann, Andre Biedenkapp (4), Luca Funk, Andre Avemann (6/4), Jan Schneider (2), Tim Schneider (1).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.