Handballspielgemeinschaft Großen-Buseck/Beuern info@hsg-buseck.de

Spielberichte Frauen B

Frauen Bezirksliga B - 12.11.2022

TV Homberg – HSG Großen-Buseck/Beuern 16:17 (7:8)

Zwei hart erkämpfte und verdiente Punkte!

Nachdem die Niederlage der letzten Woche verdaut war, hieß es für die Mädels diese Woche im Training: „laufen, sprinten, laufen, sprinten…“ zur Vorbereitung auf die schnellere Spielweise der Homberger Damen. Mit dieser körperlichen Vorbereitung traf man sich für einen kleinen Spaziergang vor dem Spiel, um auch noch den Kopf auf das Spiel vorzubereiten und besonders um sich zu fokussieren.

Obwohl die Mannschaft erkältungsbedingt angeschlagen war, starteten die Frauen der HSG-Großen-Buseck/Beuern mit dem Ziel auf zwei Punkte in das Spiel. Beide Mannschaften fanden zunächst schwer ins Spiel und somit fiel das erste Tor des Spiels erst in der dritten Minute für die HSG. Die Beuernerinnen setzten sich zügig mit 3 Toren ab, jedoch ließ sich Homberg davon nicht beeindrucken und zog direkt hinterher. Dieses Kopf-an-Kopf-Rennen sollte sich bis zum Ende des Spiels durchziehen. Anders als in den vergangenen Spielen konnten im Angriff die Lücken besser genutzt werden und so landete der Ball immer wieder im gegnerischen Tor. Die Mannschaft baute ein gutes Druckspiel auf und konnte dadurch immer wieder die 3-2-1 Abwehr der Gegnerinnen knacken. Generell muss man sagen, dass die Abwehr auf beiden Seiten sehr gut stand und auch die Torfrauen lieferten sich ein heißes Duell mit tollen Paraden. Nach 30 Minuten ging die HSG-Großen-Buseck/Beuern mit einer knappen 7:8-Führung in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Rückzugsverhalten eher langsam und so ergaben sich viele Chancen für die Damen des TV Homberg. Hierbei zeigte sich die Torwartleistung seitens der HSG-Großen-Buseck/Beuern als ein starker Rückhalt und auch die Leistung im Angriff verhinderte, dass sich die Heimmannschaft weiter absetzen konnte. Ab der 40. Minute zeigten die Damen aus dem Busecker Tal dann wieder deutlich mehr Biss und Kampfgeist und konnten sich immer wieder einen Vorsprung von bis zu vier Toren erspielen.. Doch auch die Homberger*innen zeigten Kampfgeist und griffen nochmal an und so wurde es kurz vor Ende noch einmal richtig spannend. Beide Mannschaften kämpften um jede Chance und packten auch in der Abwehr ordentlich zu, daher gab es auch zum Ende noch einige 7-Meter und 2-Minuten-Strafen. Am Ende zeigten jedoch die Frauen der HSG-Großen-Buseck/Beuern die stärkeren Nerven und holten sich die zwei Punkte. Die Mannschaften trennten sich mit 16:17 nach einem Spiel voller Emotionen und Spannung. Besonders der Teamgeist und der Zusammenhalt haben den Weg für die zwei Punkte geebnet.

Nun heißt es den Fokus auf die neue Aufgabe in der kommenden Woche zu richten und sich auf das Spiel gegen TSV Griedel II am Sonntag in der Großsporthalle in Reiskirchen vorzubereiten.

Es spielten:

Anja Wolowiec (Tor), Sabrina Wolowiec (Tor), Nina Becker, Isabell Rothe, Katharina Dams (3/3), Anna Sterlepper (2), Chiara Manfellotto-Aiello (1), Kira Kopietz (1), Nele Schwab, Veronica Eder (3), Samantha Mackellar, Kirsten Kalbfleisch (2), Michelle Hoffmann (5/1)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.