Spielberichte mnl B

mnl Jgd B - 30.05.2019

Männliche Jugend B, BOL-Qualifikation in Hungen

BOL-Qualifikation verpasst.
Am Vatertag musste die männliche B-Jugend antreten zum Qualifikationsturnier zur Bezirksoberliga in Hungen. Namhafte Konkurrenz war am Start mit der HSG Lumdatal, der HSG Dilltal und der HSG Hungen/Lich. Die Jungs der HSG Großen-Buseck/Beuern rechneten sich jedoch Chancen aus, einen der beiden BOL-Plätze ergattern zu können.

HSG Großen-Buseck/Beuern – HSG Lumdatal   16:7  (10:3)

Die Busecker begannen gut und konzentriert und lagen folgerichtig nach 5 Minuten mit 3:0 in Führung. Im Laufe des Spiels steigerten sie die Blauen und bauten die Führung kontinuierlich aus. Den ersten Gegentreffer musste Max erst nach 8 Minuten hinnehmen, zum Seitenwechsel nach 15 Minuten führten die Busecker mit 10:3 und zeigten sich dem Gegner in allen Belangen überlegen.

Diese klasse Team-Leistung behielten die Jungs von Markus Genuardi und Florian Grassl bei und setzen sich weiter ab. Danach wechselten die Trainer munter durch und verschafften allen mitgereisten Spielern Spielpraxis.

HSG Großen-Buseck/Beuern – HSG Hungen/Lich   12:17 (8:9)

Völlig unerwartet sollte dies das schon Endspiel um den Einzug in die BOL sein. Bei einem Sieg wären die Busecker Jungs schon vor dem letzten Spiel qualifiziert. Vermutlich war dies schon eine zu große Last, denn die Blauen spielten nervös und hektisch und kamen gar nicht recht in Tritt. Permanent liefen sie einem knappen Rückstand hinterher, zu allem Überfluss handelten sich die Busecker kurz vor der Pause eine doppelte Unterzahl ein. Mit 8:9 wurden die Seiten gewechselt, noch war alles drin.

Leider blieben die Busecker nervös und im Abschluss zu überhastet. Der Grund, warum Hungen/Lich in dieser Phase davonzog lad darin, dass die Gastgeber einfach weniger Fehler machten als die Busecker. Somit blieb unterm Strich eine unnötige Niederlage mit 12:17.

HSG Großen-Buseck/Beuern – HSG Dilltal    9:18 (3:9)

Mit einem deutlichen Sieg hätten die Busecker noch das Ziel BOL erreichen können, und das Spiel begann flott auf beiden Seiten. Für die HSG Großen-Buseck/Beuern gab es eigentlich nur alles oder nichts. Nach der 3:1-Führung für Buseck drehte die HSG Dilltal jedoch auf. Besonders gegen den linken Rückraumspieler danden die Blauen im 1:1 kein Mittel. Offensiv blieben zu viele Aktionen am Torhüter hängen, so dass Buseck zur Pause mit 3:9 hinten lag.

Die Aufgabe BOL war nun entsprechend weit weg, so dass das Trainergespann nochmal munter durchwechselte und allen Spielern Spielanteile gewährte. Der Endstand von 9:18 geriet dabei etwas zu hoch.

Als Dritter der Abschlusstabelle wird die männliche Jugend B kommende Saison in der Bezirksliga A starten, dort allerdings nicht chancenlos an den Start gehen.

Für die HSG Großen-Buseck/Beuern spielten

Tor: Max

Feld: Kevin H. (4), Christian (12), Kevin R. (8), Luke (2), Fynn, Eduard (7), Silas, Dogus (1), Dominik, Erik, Manuel (1), Lius (2), Tobias

 

Die weiteren Ergebnisse

HSG Hungen/Lich – HSG Dilltal             10:14

HSG Dilltal – HSG Lumdatal                 20:8

HSG Hungen/Lich – HSG Lumdatal       26:9

 

Endstand:

1. HSG Dilltal                             52:27 Tore, 6:0 Punkte

2. HSG Hungen/Lich                   53:35 Tore, 4:2 Punkte

3. HSG Großen-Buseck/Beuern  37:42 Tore, 2:4 Punkte

4. HSG Lumdatal                        24:62 Tore, 0:6 Punkte

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen