mnl Jgd B - 04.05.2019

HSG Großen-Buseck/Beuern – HSG Hungen/Lich   15:19 (6:8)

Seit März trainieren die Jungs von Markus Genuardi nun zusammen, dabei galt es, die der C-Jugend entwachsenen Spieler ins Team zu integrieren. Das dies gelingt, war schon im ersten Spiel des Turniers gegen die HSG Hungen/Lich zu sehen. Buseck begann beherzt und zeigte eine gute erste Halbzeit, in der die Mannschaft der HSG Hungen/Lich zwar permanent in Führung lag, aber die Busecker Jungs sich keinesfalls versteckten. Lediglich die Torausbeute war suboptimal. So ging es in die Pause mit einem 6:8. Nach der Pause hatten die Busecker eine kleine Schwächephase, die es dem Gegner erlaubte auf 8:14 davonzuziehen. Grade in dieser Phase vergaben die Blauen einfach zu viele Chancen. In den letzten 10 Minuten fing sich die HSG Großen-Buseck/Beuern aber nochmal und konnte das Ergebnis noch auf 15:19 verkürzen, ein Ergebnis, welches alles in allem in Ordnung geht.

Für die HSG spielten:

Max und Tobi im Tor
Christian (6), Omar, Kevin H. (1), Manuel, Fynn (1), Lius, Luke (3), Dogus, Silas, Kevin R. (4)

 

MSG Linden – HSG Hungen/Lich   16:22 (11:11)

 

HSG Großen-Buseck/Beuern – MSG Linden   17:18 (8:8)

Das Abschlussspiel des Turniers war gleichbedeutend mit dem Spiel um Platz 2, da die Mannschaft der HSG Hungen/Lich bereits als Turniersieger feststand. Der HSG Großen-Buseck/Beuern reichte ein Unentschieden für Platz 2, leider verschliefen die Jungs von Markus Genuardi den Spielstart und lagen nach 10 Minuten mit 2:6 zurück. Wieder war die mangelnde Chancenverwertung das Problem der Busecker. Die Jungs zeigten jedoch Moral und kamen jetzt besser in Tritt. Bis zur Pause konnten sie das Spiel mit einer guten Aufholjagd zum 8:8 ausgleichen.

Nach der Pause agierten die Jungs der HSG Großen-Buseck/Beuern zu unpräzise in der Offensive, Linden zog auf 12:14 davon. Was folgte war ein hektisches aber spannendes Hin und Her, die HSG erkämpfte sich das zwischenzeitliche 15:15. In der Schlussphase hatten dann doch die Lindener das glücklichere Ende für sich, beim Stand von 17:18 konnten die Busecker den letzten Angriff nicht mit einem Treffer abschließen.

Für die HSG spielten:

Max und Tobi im Tor
Christian (7), Omar, Kevin H. (5), Manuel, Fynn, Lius (1), Luke (1), Dogus, Silas (2), Kevin R. (1)

 

Endstand:

1. HSG Hungen/Lich                    41:31 Tore, 4:0 Punkte

2. MSG Linden                             34:39 Tore, 2:2 Punkte

3. HSG Großen-Buseck/Beuern  32:37 Tore, 0:4 Punkte

 

Alles in allem ein guter Auftritt der HSG Großen-Buseck/Beuern, der Lust auf mehr macht. Der nächste wichtige Termin ist am 30.05.2019 die Qualifikationsrunde zur Bezirksoberliga in Hungen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen