mnl Jgd D - 02.02.2019

Genauso verlief auch der Start der Partie. Nach acht gespielten Minuten führte man mit 4:1. Die Drei-Tore-Führung konnte bis zum 6:3 (14.) auch gehalten werden, danach holten die Gegner aus Friedberg jedoch Tor um Tor auf. Beim Stand von 6:6 in der 18. Minute folgte die Auszeit der HSG. Die Ansprache zeigte Wirkung und bis zur Halbzeit zog man wieder auf 8:6 davon.

Im zweiten Durchgang begann die heimische HSG wieder mit zwei schnellen Toren und erhöhte die Führung innerhalb von zwei Minuten auf 10:6. Ein Leistungseinbruch wie in Hälfte eins blieb jedoch aus, sodass die Führung nicht nur gehalten, sondern über die Stationen 13:8 (29.) und 17:9 (36.) sogar noch ausgebaut wurde.

Eine konzentrierte und engagierte Leistung wird mit dem zweiten Sieg für die HSG Großen-Buseck/Beuern belohnt, die in der Rückrunde in drei Spielen bisher vier Punkte holt. Dieser Aufschwung soll beim kommenden Spiel genutzt werden, um auch dort möglichst gut aufzuspielen. Der nächste Gegner ist die HSG Wettertal, das Auswärtsspiel ist auf Freitagabend, den 08. Februar, um 18:00 Uhr vorverlegt worden.

 

Für die HSG spielten:

Im Tor: Felix Stephan

Auf dem Feld: Luis Boller, Paul Barz, Alexander Fischer, Ben Wagner, Eric Hesse, Mahamad Taroum, Tom-Luca Nebeling, Philipp Gassen, Luca Deibel, Marko Petrovic, Jan-Nicklas Penka und Nico Herrbach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen