wbl Jgd E - 03.02.2019

Auch wenn mit dem TSV Stadtallendorf der Tabellenvorletzte nach Beuern gekommen war, dominierte die HSG das Spiel von Beginn an und kämpfte bis zur letzten Minute um jeden Ball.
Sowohl im Angriffsaufbau als auch in der Defensive zeigten die Mädels eine hervorragende Leistung. In der Offensive beeindruckte, dass der Ball zumeist auf die weiter vorne oder besser positionierten Mitspielerinnen gepasst und nicht über das gesamte Feld geführt wurde. Die Ballbeherrschung, insbesondere das Annehmen von Pässen über eine Distanz von bis zu etwa zehn Metern, wurde von den zahlreichen Zuschauern mit Applaus bedacht. Schön anzusehen war auch, dass die Spielerinnen der „zweiten Reihe“ in Position gebracht wurden und sich durch erfolgreiche Abschlüsse das notwendige Selbstvertrauen für die weitere Saison holen konnten. Alles in allem eine tolle Mannschaftsleistung, die mit einem ungefährdeten Sieg belohnt wurde. Mit 20 Punkten aus 10 Spielen führt die HSG weiterhin die Tabelle der Bezirksliga B an.

Für die HSG spielten: Annie Rittershaus, Luna Dürrbeck, Fabienne Schäfer, Jana Hofmann, Johanna Becker, Lucy Rühl, Lina Dietrich, Susanna Rac, Alexandra Miinea
Das nächste Spiel findet am Samstag, den 16. Februar, um 11.00 Uhr zu Hause gegen die HSG Hungen/Lich statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen