Homepage Header

Handballspielgemeinschaft Großen-Buseck/Beuern info@hsg-buseck.de

Saisonrückblick

Männer Bezirksliga A - 09.01.2022

KSG Bieber - HSG Großen-Buseck/Beuern 31:25 (17:12)

Die Voraussetzungen gegen den Spitzenreiter aus Biebertal waren gut. Alle Mann an Bord, Stimmung, Lust und Einstellung endlich das zu zeigen, was im Stande ist waren vorhanden.
Das Spiel begann auch gleich ohne Anlaufphase.

Bieber zog ihr strukturiertes Spiel auf, nutze die Lücken in der HSG Defensive gnadenlos aus und unsere Mannschaft antwortete mit gutem Tempospiel. Über 2:2 konnte Bieber auf 5:2 davon ziehen aber Buseck konterte mit einem 4:0 Lauf auf 6:5. Angetrieben von Ben Hahn der sowohl mit 6 Toren im Angriff als auch im Innenblock ein sehr gutes Spiel machte konnte Buseck zwischen der 10 bis zur 20 Minute ihre stärkste Phase spielen. Leider machte man jetzt zu viele einfache Fehler, die Bieber immer wieder zu einfachen Toren nutzen konnte. In der Abwehr fehlte der richtige Zugriff um die von Moritz Leib geführten Gastgeber am Tore werfen zu hindern. So musste man schon mit einer Hypothek von 5 Toren (17:12) die Seiten wechseln.

Leider war auch zu Beginn der zweiten Halbzeit weiter Sand im Getriebe der HSG und Bieber zog auf 20:12 davon. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Spielmacher Flo Langer am Fuß und konnte nicht mehr mitwirken. Eine Auszeit von HSG Trainer Kreiling sollte ein Debakel verhindern und sein Team raufte sich noch mal zusammen. Zwar konnte man die „abgezockte“ KSG nicht mehr in Bedrängnis bringen aber man gab sich nicht auf. Das Tempospiel konnte weiter forciert werden und man stemmte sich bis zum Schluss gegen die Niederlage.

Am Ende gewinnt Bieber verdient mit 31:25 und festigt ihren Spitzenplatz. Für Buseck hingegen bleibt die Saison wie auch dieses Spiel ein Wechselbad der Gefühle! 20 starke Minuten reichen nicht um Bieber gefährlich zu werden und daraus muss man nun die richtigen Schlüsse ziehen um nicht ganz mit dem Rücken zur Wand zu stehen.

Für die HSG Großen-Buseck/Beuern spielten:
Manuel Will und Christian Götz im Tor,
Till Daniels (3), Niklas Brück (2), Toni Maluka (3), Lars Peters (2), Fabian Weller (1), Armen Demirci (1), Ben Hahn (6), Nico Lich (1), Arne Hilbrich, Jonas Harbach (2), Florian Langer (1) und Tim Nachtigall (3) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.